80er Jahre Schwurbelei.

opelt

Zu meinen zur damaligen Zeit gefahrenen Kraftfahrzeuge gehörte unter anderem dieser Wagen der o.g. Bauart. Ausgestattet mit dem sog. „Bullenfänger“ hatte ich ihn aus Nienburg für 300 Okkn überführt. „Mattschwarz gelackt“ und die Innenausstattung eines Commodore(mit der passenden Rücklichtverkleidung – alles selbstgemacht).  Angetrieben von ca 100 Pferdestärken ermöglichte er ein vorzügliches Vorankommen auf bundesdeutschen Strassen auf einer anderen Art, denn whärend fast alle gleichaltrigen Altersgenossen auf Breit,Tief,Schnell setzten, schipperten wir doch lieber urgemütlich schwimmend durch Zeit und Raum.
Zur damaligen Zeit vertraute ich meiner Welt um mich herum, und hätte niemals gedacht, das ich 15 Jahre später übel aus dieser „ILLUSION“ aufwachen sollte und die Begebenheiten unseres Landes und der gesamten Welt langsam besser verstehen sollte. Beruht sie doch auf Lügen, und einem System, was gesundes Vorankommen und eine kreative Entwicklung der Menschheit eher hinderlich ist, und das in einem Ausmaße, das man erst mal überblicken muss.Jaja wach werden ist oft nicht grad schön, so auch in diesem Falle.
Welch Unterschied zu einem vergnügten chilligen Wochenend Ausflug ins Grüne mit einem Rekord von Opel.
wie hiess es immer? Jeder Popel fährt nen Opel. Man waren wir lustig drauf…….. 🙂

Cold ice days on this planet ….

Auf der gefrorenen Eisfläche im Januar2013 entdeckte ich bei genauerem Hinsehen ein Symbol.  Zufälle gibt es nicht. Dazu fällt mir noch ein Zitat ein, leider weiss ich nicht mehr von wem es war.

Ich sehe es als Warnung!!!

Cold ice days on this planet ....

„One must realize that this is not a physical thing we are wrestling with but it is a one that is spiritual. If one does not realize this, its so easy to get sucked into what is going on and not understanding its underlying significance.“ unbekannt